HOME
TRAUMATHERAPIE
SOMATIC EXPERIENCING
BEZIEHUNGSARBEIT
GESPRÄCHSTHERAPIE
STRESSBEWÄLTIGUNG
BEHANDLUNGSANSATZ
VERANSTALTUNGEN
ÜBER MICH UND PRAXIS
LINKS UND IMPRESSUM
STRESSBEWÄLTIGUNG

Gerne begleite und coache ich Sie, wenn Sie nach Unterstützung im Umgang mit Stress suchen.

Was ist Stress?
Physiologischer Stress bedeutet, dass unser vegetatives Nervensystem übererregt ist. Wir erleben Druck, Unruhe, Nervosität oder fühlen uns getrieben. Wir erleben, dass wir nicht mehr „runterkommen“ können. Wir haben körperliche Symptome wie Schlafstörungen, Tinnitus, Kopfschmerz/Migräne, Reizdarm, Reizmagen und viele viele mehr. Die Wissenschaft sagt, dass 90 % aller Krankheiten mit Stress in Zusammenhang stehen.

STRESSBEWÄLTIGUNG MIT DEM ATEM
Ein sehr einfacher – und alltagstauglicher – Weg, Stress abzubauen und zu entspannen ist mit dem Atem: Über unseren Atem können wir uns beruhigen und unser Nervensystem regulieren, denn der Atem wirkt direkt auf das vegetative Nervensystem.
Viele Klienten erleben ein intensives Gefühl der Entlastung, ein Gefühl von Getragensein oder Geborgenheit, wenn in einer Atem-Einzelsitzung auf meiner Liege durch die sanfte Berührung meiner Hände ihr Atemfluss sich vertieft und sie tief entspannen.
In meinen Atemgruppen lernen Sie die Vielfalt der alltagstauglichen Atemübungen zum Stressabbau kennen. Mehr dazu in meinem Artikel "Unser Atem - das einfachste Heilmittel der Welt".

Erforschen der inneren Stressauslöser
Nur eine Methode zu erlernen, mit der wir wirkungsvoll den aufgebauten Stress immer wieder abbauen können, ist nicht ausreichend. Was für ein Geschenk, wenn wir unsere Stress-Muster entdecken und erforschen können, ob sie heute noch nötig sind!

Stress-Muster sind Verhaltensweisen und Glaubenssätze, die unweigerlich zu Stress führen müssen. Beispiele für Stress-Muster: Nicht nein sagen können, es allen recht machen zu wollen, keine Fehler machen wollen etc....


STRESSBEWÄLTIGUNG MIT „SOMATIC EXPERIENCING“
SE eignet sich zur Stressbewältigung insbesondere, wenn Sie nicht „nur“ unter allgemeinem Stress leiden, sondern es immer wieder bestimmte Personen oder ähnliche Situationen sind, die Sie in Stress bringen.
Lesen Sie
weiter unter Punkt SOMATIC EXPERIENCiNG®.

ACHTSAMKEITS-WORKSHOPS mit Wolfgang Zapf
Achtsamkeit - wobei die Atemachtsamkeit einen Teil davon darstellt - ist die Antwort auf unser schnelles Leben, das uns den Blick verstellt auf die Schönheit des jetzigen Augenblicks. Achtsamkeit schult unser Gehirn in Stressregulation und Emotionsregulierung.

Mehr Informationen auf der Website meines Partners Wolfgang Zapf.

WEGE AUS DISTRESS Praxis für Stressbewältigung und Psychotherapie  |  maria.rappay@atembegleitung.de